Fotoclub Dreisamtal hat den 2. Rang in Münsingen (Schweiz) gewonnen

In Münsingen bei Bern fand zum 20. Mal ein Fotofestival – Photo Münsingen – statt, zu dem sich wie jedes Jahr in wenigen Tagen über 4000 Fotobegeisterte einfanden. Namhafte Fotografen stellten zusammen mit engagierten Amateuren ihre beeindruckenden Arbeiten aus. Neben den Fotoseminaren, Führungen und hochkarätigen Ausstellungen besitzt die Präsentation des Fotoklubwettbewerbs immer große Anziehungskraft. Das diesjährige Thema des Wettbewerbs lautete „Eine Kurzgeschichte“.

Vier Fotografen nahmen an diesem Fotoklubwettbewerb teil: Angelika und Wolfgang Weisser, Marco Schweier und Wolfgang Straube. Das Thema „Eine Kurzgeschichte“ in 4 Bilder zu erzählen war eine große Herausforderung für sie. Ziel der vier Fotografen war es, in einer Gruppenarbeit eine Geschichte zu erzählen, die sich von normalen Serien oder Sequenzen abhebt.

Das Ergebnis wurde in einen Tableau dargestellt. Es zeigt die Geschichte eines Bildes mit goldeten Rahmen, das „entdeckt“ wird (Bild1), dann in einer Ausstellung „ausgestellt“ wird (Bild 2), danach verkauft wird und „vergessen“ in einer maroden Wand hängt (Bild 3), bevor es „entsorgt“ wird und auf dem Abfall landet (Bild 4). Dort wird es entdeckt (Bild 1), ausgestellt (Bild 2), vergessen (Bild 3), entsorgt (Bild 4), usw., also eine unendliche Geschichte.

Das Besondere  dieser Folge ist jedoch der wechselnde Inhalt  im goldenen Rahmen: Es zeigt immer das vorhergehende Bild. Mit dieser unendlichen Bild-in-Bild-Geschichte hat das Fotografenteam  noch eine zusätzliche Betrachtungsebene eingeführt, die den Betrachter überrascht. Der Titel dieser Arbeit ist „Die unendliche Geschichte“.

Der Fotoclub Dreisamtal aus Kirchzarten erreichte mit seiner Arbeit den hervorragenden zweiten Platz unter 53 teilnehmenden Klubs.

Weitere Infos auch im Internet http://www.fotoclub-dreisamtal.de

 

Kommentar verfassen