Besuch der Paris Photo 2019

Paris Photo ist die größte Fotomesse der Welt für Foto, Buch und Film. Sie wurde 1997 gegründet und wächst seitdem stetig. In der sensationellen Architektur des Grand Palais waren dieses Jahr 209 Aussteller, die gesamte Bandbreite der Fotografie, Fotogeschichte und Fotokunst vom 19. Jh. bis heute zeigten.  An den 5 Ausstellungstagen (6. Bis 10. Nov. 2019) besuchten ca. 60.000 Fotointeressierte die Messe.

Mit dem TGV fuhr ich am 7. Nov. um 6:37 Uhr von Emmendingen in knapp 3 Stunden ohne Umsteigen nach Paris zum Gare de l’Est. Dann zwei Stunden Fotografieren im Quartier Latin und ab 12 Uhr in die Ausstellung. Nach 5 Stunden ging es mit der Metro zurück zum Gare de l’Est. Kurz vor 17:30 Uhr fuhr der TGV dann zurück und kurz nach 20 Uhr war ich wieder zu Hause  –  erschöpft, aber mit dem Wunsch: Nächstes Jahr wieder.

Kommentar verfassen